Die Sektoren Energie und Umwelt beruhen auf unterschiedlichsten Materialien. Dabei kann es sich um häufig vorkommende Materialien wie Sand zur Wasserbehandlung oder um aufwendig erzeugte Materialien wie komplexe Lithiumverbindungen für aktuelle Batterietechnologien handeln. Jedoch hängt die Performance all dieser unterschiedlichen Materialien von ihren physikalischen Eigenschaften ab. Die Materialcharakterisierung ist daher für die Bereitstellung optimierter Lösungen für die Energie- und Umweltbranche entscheidend.

Die Systeme von Malvern zur Messung von Partikelgröße, Partikelform, Rheologie, Zetapotenzial und Molekulargewicht sind in der Energie- und Umweltbranche weit verbreitet.

Unabhängig davon, ob Sie an Feststoffen, Suspensionen, Gels oder Lösungen interessiert sind, können die Systeme von Malvern Sie bei folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Erhöhen der Batteriekapazität und der Ladegeschwindigkeit
  • Steuerung der Porosität von Elektroden für Brennstoffzellen
  • Optimieren der Rheologie für den Siebdruck von Brennstoff- und Solarzellen
  • Verbessern der Effizienz der Waferherstellung für Solarzellen
  • Untersuchen der Pumpeigenschaften des Schlammtransports für nukleare Abfälle und die Abwasserbehandlung
  • Schnelle Ermittlung der Bodentextur
  • Optimieren von Protokollen zur Wasserbehandlung