Petrochemikalien werden aus raffiniertem Erdöl hergestellt und zur Produktion einer Vielzahl von industriell bedeutenden Materialien verwendet, darunter organische Chemikalien, Kraftstoffe, Wachse, Polymere und Reinigungsmittel. Die Petrochemie wird üblicherweise in Upstream- und Downstream-Prozesse aufgeteilt. Der Upstream-Bereich befasst sich mit der Förderung und Herstellung von Erdöl, während der Downstream-Bereich den Raffinierungsprozess und die Verteilung dieser Materialien umfasst.

Die Analysegeräte und das Know-how von Malvern Instruments können beide Bereiche bei folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Verbessern des Ölförderungsprozesses
  • Optimieren der Bohrspülungen in der Ölindustrie
  • Verbessern des Transports und der Verarbeitung
  • Untersuchen von Materialien unter In-situ-Bedingungen, wie hoher Temperatur und hohem Druck
  • Charakterisieren der physikalischen Eigenschaften von Erdöl und raffinierten Produkten

Sowohl anhand rheologischer Eigenschaften als auch anhand der Partikelgröße werden Bohrspülungen und Flüssigkeiten zum Hydraulic Fracturing (Fracking) optimiert.

Bei komplexen petrochemischen Systemen wie Öl- und Wasseremulsionen ist die Partikelgröße ein entscheidender Materialparameter für die Performance des Materials. Darüber hinaus kann das Zetapotenzial zur direkten Bewertung der Stabilität von Emulsionen verwendet werden, um sicherzustellen, dass sich Proben nicht absetzen und suspendiertes Material nicht vorzeitig abgegeben wird.

Wissensdatenbank

Kostenloser Zugang zu Webinaren, White Papers, System-Handbüchern uvm.