Nanoparticle Tracking Analysis (NTA) nutzt die beiden Eigenschaften Lichtstreuung und Brown'sche Bewegung, um die Partikelgrößenverteilung von Proben in Suspension zu ermitteln.

Ein Laserstrahl wird durch die Probenkammer geleitet, und die Partikel in Suspension, die sich in der Bahn dieses Strahls befinden, streuen das Licht so, dass sie leicht über einen großen Arbeitsabstand hinweg durch ein Mikroskop mit 20facher Vergrößerung, auf dem eine Videokamera montiert ist, visualisiert werden können. Die Kamera erzeugt eine Videodatei der Partikel, die sich aufgrund der Brown'schen Bewegung bewegen. Die Software verfolgt viele Partikel einzeln und berechnet mithilfe der Stokes-Einstein-Gleichung ihre hydrodynamischen Durchmesser. Die Instrumente der Produktlinie NanoSight bieten hochauflösende Partikelgrößen-, Konzentrations- und Aggregationsmessungen, und ein Fluoreszenzmodus liefert spezifische Ergebnisse für markierte Partikel. Die Produktpalette ermöglicht die Überwachung von geringfügigen Änderungen der Eigenschaften von Partikelpopulationen in Echtzeit, und alle diese Analysen werden in einzigartiger Weise durch visuelle Validierung bestätigt.


Das Verfahren ermöglicht die gleichzeitige Messung mehrerer Parameter, wodurch Zeit und Probenvolumen eingespart werden, während ein Minimum an Probenvorbereitung und Verbrauchsmaterialien die täglichen Betriebskosten senken.

ASTM E2834-12 (2012) Standardanleitung zur Messung der Partikelgrößenverteilung von Nanomaterialien in Suspension durch Nanoparticle Tracking Analysis (NTA). Zu den Anwendungen gehören:

  • Entwicklung von Systemen zur Wirkstoffdarreichung.
  • Virusimpfstoffe.
  • Nanotoxikologie und Biomarker.
  • Proteinaggregation.
  • Extrazelluläre Vesikel (Exosomen und Mikrovesikel).